Home
Über mich
Kontakt
Die Sport Geräte
Bildershow
Videos
Förderung
Gästebuch


Ich heiße Bernd Moelich ( gerne auch Maly genannt ), bin im November ´68 auf die Welt gekommen und habe eine Gesunde und Normale Kind - und Jugendzeit erlebt. Eine Leidenschaft von mir war schon immer der Sport. Ich habe vieles ausprobiert, unter anderem Leichtathletik, Fußball, Judo, Radsport, Langlauf, Windsurfen und noch einiges mehr.

Im Jahr 1991 hatte ich dann einen schweren Motorrad-Unfall wobei meine komplette linke Körperseite stark in Mitleidenschaft gezogen wurde (Linker Arm innerlich abgerissen, sodass ich heute meinen Arm nicht mehr so bewegen kann wie ich möchte, das linke Bein war komplett zertrümmert und ist nach etlichen Operationen nur noch minimal bewegbar). Dies veränderte mein komplettes Leben, ich war von jetzt auf gleich Schwerstbehindert und musste mein Leben neu ordnen, dabei hat mir der Sport wiederum sehr geholfen. Wer Sport etwas häufiger und auch intensiver betreibt, weiß, das man seinen inneren Schweinehund des öfteren überwinden muss, dies hat mir in meiner Gesundheitlichen Situation sehr geholfen. Also musste es kommen wie es kommen musste:

Ich probierte wieder einige Sportarten aus, leider nicht mit dem Erfolg und dem Spaß den man dabei haben sollte. Bis das Jahr 1998 vor der Tür stand und ich mit einem meiner besten Freunde in der Winterzeit eine Wohnmobil-Tour durch die Alpen machte. Eigentlich hatte ich vor, Langlauf zu fahren, um zu schauen, ob das überhaupt mit einem fast steifen Bein möglich ist. Es ging zwar, aber ich fand keinen Gefallen daran. Als ich mit meinem Freund auf den Ifen 2000 fuhr und ich die ganzen Skifahrer sah, musste ich es einfach probieren. Gesagt, getan...ab auf die Bretter und los, unter Anleitung meines Freundes fand ich großen Gefallen am Skifahren.

Ich musste mir alles selbst beibringen, da keine Skischule sich auf meine Behinderung einstellen konnte. Also: Augen zu und durch, dachte ich mir, das wäre doch gelacht wenn du das nicht hinbekommst. Das Üben zahlte sich aus: Ich wurde immer besser und konnte mit meinen Freunden, die kein Handicap hatten, mithalten. Mein Selbstbewusstsein wurde immer größer und ich habe aus diesem Sport Positive Energie bezogen um in meinem Leben weiter nach vorne zu schauen. Leider musste ich im Jahre 2004 mein linkes Bein versteifen lassen, dachte mir aber, dass dies dem Skifahren nicht schaden würde, falsch gedacht:

Es ging nicht mehr und ich  sagte mir: Gesundheit geht vor, kein Skifahren mehr! Da mich die Leidenschaft fürs Skifahren aber nicht Ruhen ließ, erkundigte ich mich längere Zeit in alle Richtungen und landete schließlich beim Monoskisport, den ich noch Leidenschaftlicher ausübe. Nun versuche ich, den Monoskisport anderen Menschen mit Handicap näher zu bringen, sodass sie soviel Kraft und Zuversicht wie ich aus dem Sport schöpfen können.

Erfolge:

Rheinland/Pfalz & Württenbergische Landesmeisterschaft in Jungholz 2011  Platz 3 RS  &  Platz 1 SL

Bayrische Meisterschaft  2014 in Unterjoch Platz 1 RS

Deutsche Meisterschafr 2014 in Balderschwang Platz 6 RS & Platz 7 SL

 

Seit Dez. 2014 darf ich aus Gesundheitlichen Grüßen keine Internationale Rennen mehr fahren!

 

 

Top


berndmoelich@web.de